Allgemein

Lohner Duo trotz der Hamburger Hitze

Hamburg (ms) – Beim Hamburg Halbmarathon sind mehrere Läufer aufgrund der hohen Temperaturen um 35 Grad Celsius kollabiert. Die Hamburger Feuerwehr ist mit zusätzlichen Kräften vor Ort gewesen und versorgte die Sportler mit Wasser. Die Veranstaltung hat Sportler aus 85 Nationen nach Hamburg gelockt. Ursprünglich rechneten die Veranstalter mit rund 12.000 Teilnehmern. 11.000 waren bereits im Vorfeld angemeldet. Am Ende gingen rund 8.600 Läuferinnen und Läufer bei den hochsommerlichen Temperaturen an den Start. Mit dabei waren auch unsere hitzebeständigen Läufer Sasa Krec (1:49:52 h) und Dominic Sander (1:51:15 h). „Das war eine echte Qual heute. Bei Kilometer 10 habe ich ernsthaft überlegt, aus dem Rennen auszusteigen, weil ich bei der Hitze so gelitten habe“, berichtete Dominic Sander. Gefinisht haben sie trotzdem beide. Herzlichen Glückwunsch!