Allgemein

Tri-Damen aus Lohne steigen in die Regionalliga auf — Platz 2 in der Tageswertung reicht für den Gesamtsieg

Landesliga-Herren erzielen bestes Tagesergebnis und erreichen einen hervorragenden 7. Platz in der Gesamtwertung

Wieder Schlammschlacht in der Wechselzone

In der Triathlon-Saison 2018 werden die Landesliga-Herren nun allein zu den Wettkämpfen fahren müssen.

Grund: Die Landesliga-Damen holten am vergangenen Wochenende beim Wettkampf in Hannover-Bokeloh Platz 2 in der Tageswertung und konnten somit den TSV Anderten, die „nur“ Platz 10 belegten, von Platz 1 in der Gesamtwertung verdrängen, so dass der Aufstieg in die Regionalliga perfekt gemacht werden konnte.

Für den Aufstieg zeichneten in Bokeloh Kathi Stark, Teresa von Lehmden, Verena Kruse und Angelika Möller verantwortlich. Inga Hintze startete derweil in den USA bei der 70.3-WM.
Kathi Stark konnte nach den 700m Schwimmen im Freibad auf dem Rad bereits ordentlich Boden gut machen, ehe sie sich beim abschließenden 5km-Lauf nach ganz vorne arbeitete und mit mehr als einer Minute Vorsprung vor der Zweitplatzierten mit der besten Laufzeit des Tages (20:51min) den Sieg bei den Damen holte. Gesamtzeit: 01:14:33h.
Nach Peine war es bereits ihr zweiter Tagessieg in dieser Saison.
Teresa von Lehmden verlor zwar nach einer starken Schwimmperformance aufgrund eines Sturzes ein paar Plätze auf dem Rad, konnte dann aber beim Laufen ihre Position halten und kam als 15. in einer Zeit von 01:19:08h ins Ziel.
Nur 34 Sekunden später kam Verena Kruse als 17. über die Ziellinie. Angelika Möller komplettierte das hervorragende Gesamtergebnis der Damen mit Platz 25 (01:23:44h).

Somit haben die Damen in den 5 Landesliga-Wettkämpfen 3x den Tagessieg geholt, 1x Platz zwei und beim Saisonauftakt Platz 6 belegt.
Im Endresultat bedeutet dies 145 Punkte für die Lohner, für die Zweitplatzierten TSV Anderten 178 Punkte und 222 Punkte für die Triathlöwinnen Bremen.

Somit ist der Aufstieg in die Regionalliga perfekt.
Die BWL-Triathleten sind sich einig, dass sich die Damen keineswegs in der Regionalliga verstecken müssen sondern auch dort ein gehöriges Wörtchen in den oberen Rängen mitreden werden.

Ebenfalls sehr erfreut können die Landesliga-Herren mit ihren Leistungen sein.
In Bokeloh konnten sie mit Platz 5 die beste Tagesplatzierung aller Wettkämpfe erzielen und arbeiteten sich im Endresultat sogar noch auf Platz 7 in der Gesamtwertung vor.
Jamal Frerichs, wieder mit der schnellstens Schwimmzeit, wurde erstmals von einem Teamkollegen (Patrick Föhse) auf der Radstrecke eingeholt, konnte ihn sich auf der Laufstrecke allerdings „zurückholen“ und erzielte mit Platz 16 das beste Ergebnis unter den Lohnern mit einer Gesamtzeit von 01:08:40h. Nur 33 Sekunden später und auf Platz 21 erreichte Patrick Föhse das Ziel. Patrick fuhr unter allen Lohnern am heutigen Tag mit 34:31min die stärkste Radzeit.
Bernd Eick belegte -6 Tage nach dem Start auf der Mitteldistanz in Köln- nach 01:10:58h als dritter Lohner Gesamtplatz 30 vor Rene Meyer, der 7 Sekunden später über die Ziellinie lief (Platz 32).
Nils Rawe komplettierte das Mannschaftsergebnis mit Platz 64 und einer Gesamtzeit von 01:14:33h.
Weiterhin finishten für die Lohner Markus Kruse, der die zweitschnellste Schwimmzeit (11:20min) erzielte (01:17:42h; 79.) und Jens Deters (01:26:49h; 107.)

Mit diesem festen Stamm und dem ein oder anderen Neuzugang dürften die Landesliga-Herren in der kommenden Saison im oberen Viertel der Tabelle zu finden sein.

Somit verabschieden wir uns aus der aus unserer Sicht sehr erfolgreichen Triathlon-Saison 2017 und freuen uns schon jetzt auf die kommende Saison.

 

Ergebnisse